Jo bloggt: Von Morgenmuffeln und Motivationsschüben

Musik. Bücher. Style. Fashion. Schuhe. Turnschuhfetisch spürt neue Trends auf und präsentiert sie Euch. Jede Woche veröffentlicht Jo Halbig in seinem Blog auf Absolut Radio das was ihn in dieser Woche beschäftigt hat.
14. Mai 2012 13:09

„Guten Morgeeeeeen!“ Was das schönste Wecken seit Anbeginn der Menschheit für die einen ist, ist für die anderen ein schauriger Albtraum nach dem Tiefschlaf.

Wahlweise ist es der Wecker, wahlweise Siri, wahlweise der Partner, wahlweise die Mutter, die diese fröhlichen Laute am Morgen von sich gibt.

Gerade war man noch im Irgendwo zwischen wohligem Schlaf und den ambivalent empfundenen Minuten zwischen Schlummeralarm und Gewissheit, dass man gleich endgültig raus muss.

Man wälzt sich in warmer Wohligkeit, zieht die Decke über den Kopf und kann sich nicht vorstellen, wie man den Tag überhaupt überstehen wird. Jedenfalls empfinde ich das meistens so.

Ich oute mich hiermit aber auch als Typus „Morgenmuffel“. Die „Anti-Morgenmuffel“ liegen im Bett und wenn der Wecker klingelt, klingelt halt der Wecker. Das ist für die so normal wie der Klogang.

Die mit dem Weckerklingeln verknüpfte Reaktion Aufzustehen gehört dazu wie Sommer zu Sonne. Oder die Piraten-Partei zu „kein Plan“. Oder Zigaretten zu Rauch. Zugegebenermaßen, in Zeiten von E-Zigaretten kein guter Vergleich. Aber ihr wisst, worauf ich hinaus möchte. Schlafen ist was wunderbares. Und ich mach es nicht nur, weil Schlafen wichtig ist, sondern weil ich es verdammt gerne mache.

Aber ich versuche mich gerade morgens mehr zu motivieren. Ich hab da eine ziemlich gut funktionierende Therapie begonnen. Das Rezept darf ich erst verraten, wenn ich wirklich „Morgenmuffelclean“ bin. Über den dann doch sehr wohlverdienten Kaffee am Morgen hab ich ja schon mal einen ganzen Blog geschrieben, deshalb vernachlässige ich das hier.

Quasi war ich ja auch ein bisschen länger am Schlafen, weshalb es letzte Woche keinen Blog gab. Aber ihr wisst ja: viel beschäftigt und so. Tour und so. Wenig Schlaf und so. But I’m back, motherfuckers! So und jetzt komme ich zu den Motivationsschüben, die so entstehen, wenn man sich wirklich mal entschließt, frohen Mutes, mit offenen Augen, guter Laune, Sonne im Herzen und mit positivem Bock auf die Arbeit in den Tag startet.

Ich kann es kaum glauben. Heute ist Montag, ich freu mich wirklich. Sitze jetzt schon seit 2 Stunden bei der Arbeit, die sich nicht so anfühlt. Die Woche wird anstrengend aber gut. Gibt viel zu tun, viele Ideen, viel Unfertiges. Viel, was fertig gemacht wird und nichts, was mich fertig macht. Bin voll der Motivationstrainer heute. Ich glaub nicht, dass ich das auf Dauer durchhalte. Quasi unmöglich. Aber ich versuche mich zu bessern und das ein paar Wochen durchzuhalten.

Die Sonne machts da einfacher. Gute Zukunftsaussichten machen es da einfacher. Gute Menschen machen es einfacher. Ich bin ja sonst nur bei Dingen, die mir ultimativ Bock machen der „Let’s go! Let’s go! Let’s go!“ – Typ.

Und wenn man dann den ganzen Tag mit Sachen verbacht hat, die halt sein müssen, darf man sich getrost abends auch mal in einen Lichterkranz setzen, umhüllt von warmen Temperaturen, inmitten deiner Lieblingsmenschen, unter warmem Konfettiregen, Zigarettenrauch und sternenklaren Himmel. So belohne ich mich zurzeit immer.

Das sind die Momente, in denen man froh ist, dass man alles angegriffen hat, den Tag genutzt hat und sich am Abend in diesen – doch ja, sehr pathethischen- Reigen aus guten Gefühlen setzen kann. Wenn deine Freunde dann um dich rum sind und jeder den Moment genießt, dann weiß man, warum das Leben manchmal so und manchmal so ist.

Bin jetzt etwas abgeschweift. Wollte ja eigentlich über Morgenmuffel schreiben und bin jetzt bei lebensphilosophischen Inhalten angekommen. Vielleicht schreibe ich ja nächstes Mal über Liebe oder das Leben nach dem Tod. Irgendwas ganz großes. Vielleicht werde ich auch mal Philosoph. Oder Rockstar. Oder Taxifahrer.

Auf jeden Fall irgendwas, was mir Spaß macht. Dazu muss ich aber erstmal aufstehen. Nicht liegen bleiben. Das darf keiner von euch. Ich werde sicher nie der „Guten Morgeeeeen“-Typ, aber ich habe Hochachtung und Respekt vor denen, die das sind und ich werde meinen „Morgenmuffelentzug“ weiterführen. Vielleicht schaff ich es. Vielleicht nicht. Hauptsache, es geht uns allen gut. Guten Morgen und schöne Woche! ?



Ob man allerdings nach so einer Nacht gut aus dem Bett kommt, bleibt zu bezweifeln. Ich hab den Film leider noch nicht gesehen, würde aber gerne eure Meinungen hören. Wie ist der so und geht da was?

Wetter ist im Moment einfach zu gut, um sich ins Kino zu setzen und andere Menschen mit Popcorn zu bewerfen. Kommen auch wieder andere Tage. Hier schon mal der Trailer zu einem Film, der viele Vorschusslorbeeren hat und bei dem ich gespannt bin, ob er es halten kann: PROJECT X.




Ein guter Neuer am deutschen Pophimmel


Chima heißt er. Hat schon mit vielen Künstlern gearbeitet. Im Hintergrund. Als Songschreiber. Als Sänger. Jetzt kommt sein Debüt als Solokünstler und die Vorabsingle „Morgen“ verheißt schon viel Gutes. Wie gut der Titel auch schon wieder in den heutigen Blog passt. Als hätte ich es geplant.

Auf jeden Fall sollte man dem Mann mal ein Ohr schenken, wenn man auf eingängige Hooks, deutsche Texte, zukunftsorientierte Produktion und viel Swag steht. Wir sind gespannt, wieviel man dan noch hört und wie gut das in der deutschen Musiklandschaft aufgenommen wird. Wir empfehlen wärmstens von Herzen.




Talente


Manchmal sind sie auch einfach da: Talente. Zum Beispiel dieser junge Mann hier. Schon ziemlich gut, was der da leistet. Wobei ich nach wie vor gestehen muss, dass ich bei so überkrasser Scheiße wie „DSDS Kids“ den kalten Kotzreiz bekomme.

Ich kann euch meinen Hass gegenüber solchen Formaten gar nicht in Worte fassen. Wie da kleine Kinder von ihren Eltern hingestylt werden und sich diese Scheiße geben müssen.

Wenn sie gerne singen, lasst sie singen, aber nicht bei „DSDS Kids“. Selbst wenn sie gewinnen, werden sie danach nur gnadenlos ausgenommen. Wollt ihr das? Rabeneltern!!! Macht mich echt wütend. Lasst die Kinder Kinder sein. Und wenn sie so klingen, wie er, dann werden sie ihren Weg gehen. Versprochen.

>>> worldstarhiphop.com


Zeitgleich in München....



"Horst Seehofer im P1."

Großes Kopfschütteln unsererseits!


Gute Musik ist wie Wasser....


.....sie findet ihren Weg. Und genau deswegen gratulieren wir unseren Freunden von den DONOTS zu einem verdienten 6. Platz in den Charts im 18. Jahr der Bandgeschichte. Wir freuen uns mit und sagen: Das ist völlig Verdient. Das Album „Wake the Dogs“ hat nicht nur unglaublich viele Hits, sondern besticht durch gutes Songwriting, Melodien zum Verlieben und viel Charme. Holt euch das Teil!

>>> ardmediathek.de


Auch nicht zu verachten!

Die Frittenbude-Menschen haben ein neues Album. Teile der Redaktion sind großer Fan und alle anderen werden es vielleicht noch. Hier schon ein Vorgeschmack für diejenigen, die sich noch nicht näher damit beschäftigt haben. Elektro-Rap-Punk-Pogo-Pop-House oder so ähnlich. Mit Intelligenz und Ideen. Wird sich durchsetzen und macht Spaß. Live vor allem zu empfehlen! Mit Pandas, falls das für manche ein Kriterium ist, sich dafür oder dagegen zu entscheiden.




Turnschuhfetisch hat Klamotten und die Party des Jahrhunderts


Jetzt. Diesen Freitag ist es soweit. Die ultimative Turnschuhfetisch-Party am Freitag, 18. Mai im COMET in Berlin. Es wird voll, es wird toll. Es wird sogar Wahnsinn. Nahezu alle Tickets sind im Vorverkauf weg, die Acts sind heiß, das Bier ist kalt und sogar die Turnschuhfetisch-Klamotten sind am Start.

Ziemlich heiß sehen die aus. Vor allem, wenn sie von euch getragen werden. Wir erwarten viel von dem Abend, von euch und allen. Kommt vorbei, habt Spaß! Bringt Turnschuhe und Lust zu Tanzen mit. Es wird sehr swaggy und rocknrollig zugleich.



So große Vorfreude! <3<3<3


Ein schöner Download zum Ende


Mein Sommertrack zur Zeit. Gute Laune. Liebe. Freude. Sonne. Spaß. Musik. Gute Zukunft. Und irgendwann auf meine alten Tage werde ich dann „going back to Cali“ singen.

Steht auf! Bleibt nicht liegen! Motiviert euch! Es wird alles perfekt.




Schöne Woche und bis dann!

Euer Jo

PS: Wir sehen uns am Freitag auf Schnaps, Musik und Musik in Berlin.

blog comments powered by Disqus

Meldung aus Berlin