Ben Hammer

ben hammer vorgestellt
Quelle: Heike Kaufhold - http://www.koeln-format.de

Name: Ben Hammer

Bloggername: Ben (url:benhammer.de)

Ort: Köln/Lindlar

Online seit: aktiv und richtig: 2009

Darum dreht es sich in meinem Blog: Design, Fotografie, Menschen, Kunst, Unterhaltung & mehr.

 


Als Kind wollte ich…..

.....viel wahrscheinlich. Bei der Einschulung antwortete ich auf die Aussage meiner Oma „Ben, jetzt beginnt der Ernst des Lebens“. „Wieso, Oma? – In zwei Wochen bin ich doch wieder zu Hause“. Wahrscheinlich wollte ich schon damals also nie einen 9to5 Job. So interpretiere ich diese Geschichte jedenfalls….(lacht)


Bevor die Welt untergeht blogge ich über…..

Terry Richardson? Nein, ich glaube ich würde einen hämisch-lachenden Smiley mit dem Titel „Selbst schuld!“ posten.

 

Die längste Zeit offline war für mich…..

Der Umzug unseres Internet-Anbieters von 1&1 zu T-Online. Ich glaube es hat 6 Wochen gedauert und ich konnte in der Zwischenzeit nur für ein paar Minuten über die ISDN Leitung rein. Damals hatte ich mit Freunden noch einen aktiven Counter Strike Source Clan in der ESL und es war schrecklich für mich.  Es muss 2007 oder 2008 gewesen sein. Noch vor meinem Blog. Heute würde ich für die Zeit ausziehen oder bei einem Freund mit Internet wohnen wollen ;)

 

Vinyl oder MP3?

Also ich bin da wirklich der absolute Kultur-Feind und nehme die mp3. Jetzt werde ich hier von den Musikbloggern gesteinigt. Mich reizt nichts an einer richtigen Platte, weil die Musik sowieso nur 2 Wochen bei mir läuft und ich dann was Neues habe. Ausnahme sind nur die Casper – XOXO CD (großartig übrigens – seit über 1 Jahr) – kaufte ich aber nur um den Künstler zu supporten. Und die Cäthe – ich muss gar nichts CD – selber Grund. Ansonsten find ich den Style und die großzügige Gestaltungsfläche bei Vinyl natürlich sehr sehr geil.

Diese 3 Songs dürfen in meiner Playlist nicht fehlen…..

Schwere Sache. Ich glaube ich würde das ganze Casper – XOXO Album in eine mp3 packen. Dazu aktuell noch den Wankelmut Track mit/von/remixed  Asaf Avidan & the Mojos - One Day - Reckoning Song mit nehmen. Und als Topping…? SAIL von Awolnation.

Wenn ich König von Deutschland wär, würde ich……

Ich wüsste wahrscheinlich gar nicht, wo ich anfangen sollte. Ich glaube ich würde mich dafür einsetzten, dass alles mal etwas authentischer wird, und das Werte wie Loyalität, Ehrlichkeit und Toleranz wieder mehr Bedeutung bekommen. Ich fände es zum Beispiel erstrebenswert, wenn die Menschen endlich einsehen, dass Statussymbole vergänglich und bedeutungslos sind und wir uns mal wieder mehr auf das eigentlich „Mensch“ sein konzentrieren. Das Unternehmen nachhaltige Arbeit und Ehrlichkeit fördern und man auch in der breiten Berufswelt realisiert, dass jemand im Anzug nicht automatisch bessere Arbeit liefert als der Kollege in Jeans. Ich glaube dann könnten viel mehr Menschen Spaß an ihrer Arbeit entwickeln und wieder richtig leben. Ich würde mich also dafür einsetzten, dass wir uns wieder mehr über unsere Menschlichkeit definieren und nicht über Statussymbole und Jobs.

 „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe
des Feuers.“  - Gustav Mahler

 

www.benhammer.de
www.facebook.com/benhammer.blog

Patrick Mayr folgen: Twitter

Fotos

ben hammer workstation bloggerplatz
blog comments powered by Disqus

Meldung aus Köln